Einsamer Wahnsinn

 



Einsamer Wahnsinn
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


https://myblog.de/einwahn

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
three years later

Hallo,

es sind inzwischen mehr als drei Jahre vergangen und ich bin heute wieder auf meinen Blog gestossen. Interessant, wenn man sich das alles noch mal durchliest.

Und ich war erstaunt: Damals hatte ich Angst davor, dass er fremd geht. Drei Jahre später bin ich schlauer. Etwa vier, fünf Monate nach meinem letzten Blog-Eintrag ist er tatsächlich fremd gegangen. Ich hatte zwar die ganze Zeit ein entsprechendes Gefühl, aber rausbekommen habe ich es erst vor etwa acht Monaten. Da hatten wir uns aber schon getrennt. Also auf Deutsch: Wir waren fast drei Jahre zusammen, in denen er über zwei Jahre lang mit anderen gef*ckt hat.

Am Anfang hat es ziemlich weh getan. Irgendwann sind mir aber noch andere Punkte in unserer Beziehung aufgefallen, die einfach nicht gepasst haben. Ich weiss nicht, warum ich überhaupt mit ihm zusammen war! Was für eine schreckliche Aussage! Aber es ist tatsächlich so, dass ich heute nicht mehr sagen kann, was ich an ihm fand. Vielleicht das Alter?

Zwischendurch hatte ich mal einen "Freund", der zwar schon mal zwei Jahre älter war als mein Ex. Nennen wir meinen Ex einfach "N" und den danach "J". Das mit J hat nicht geklappt. Ich erwarte von (m)einem Freund eine herzliche, gefühlvolle, intensive, bewusste Beziehung. J konnte sich nicht öffnen und/oder über sich selbst reden. Mittlerweile sagt er, dass ihm "der Sinn für Romantik verloren gegangen ist" und er im Moment wohl niemanden lieben kann. Was ist das denn? Jeder ohne Romantik und Liebe und Zuneigung ist ein Eisklotz. Was das angeht, bin _ich_ eine Heizung!

Soviel zum Update. Weiter geht es also mit dem "Einsamen Wahnsinn", wobei ich mich nicht unbedingt einsam fühle. Vielmehr stolpere ich durch die Gegend und schaue mal, was so um mich herum passiert.

aktueller Wahnsinn: 10%
30.8.08 11:08


Tag 8 und Schluß

Es ist geschafft! Er ist wieder da!

Nachdem ich gestern Vormittag (naja... bis drei Uhr!) mit meiner Mutter einkaufen war, kam, als ich mich gerade drei Minuten hingelegt hatte, seine SMS: "Bin gleich da!"

Wie gut, dass die Polizei mich nicht angehalten hat. In der Stadt hab ich mich ja noch so halbwegs an die 50 gehalten, aber auf der Landstra?e hab ich dann doch in ner 80er Zone pl?tzlich 140 drauf gehabt. Ich konnts einfach nicht erwarten. Und dann stand er da in der Menge am Bus. Ich hab ihn sofort gesehen. Orangenes T-Shirt und seine blaue Kappe. Er hat mich auch ziemlich schnell gesehen. Sagen wirs mal so: Wer von seinen Klassenkameraden bis gestern nicht wusste, dass er schwul ist, der weiss es jetzt! :-)

Er hatte seiner Mutter nat?rlich nicht Bescheid gesagt. War mir klar. Das Mindeste, was wir machen konnten, war also, vorbei zu fahren, kurz "Hallo" zu sagen und den Koffer abzuladen. Sie scheint auch nichts gesagt zu haben, dass er nicht bei mir ?bernachten d?rfte. Sie hat ihm nur sein Handyladekabel mitgegeben. *g*

Eigentlich wollte ich abends nochmal weg. Irgendwo was trinken. Aber ich habe einen entscheidenden Fehler gemacht: Ich habe vorgeschlagen, dass wir noch ein St?nchen schlafen und kuscheln und uns dann aufn Weg machen. Das war gestern Abend um neun. Jetzt haben wir heute Fr?h um neun und er schl?ft immernoch.

Trotzdem werde ich ihn wohl gleich mal sanft wecken, dann noch ein wenig kuscheln und versuchen, ihn zum Brunchen zu ?berreden.

Es ist eigentlich Alles wieder so, wie es sein sollte. Alles ist wieder in Ordnung. Der Platz an meiner Seite ist nicht mehr leer. Und er schaut richtig s?? aus, wenn er schl?ft.

aktueller Wahnsinn: 0%
3.7.05 09:17


Tag 7

Es ist fast geschafft! Heute Abend kommt mein Freund wieder! Und kaum ist er wieder da, fangen die organisatorischen Schwierigkeiten an, die wir sonst auch haben. Eigentlich wollten wir gestern Abend um 8 telefonieren. Mein Anruf ging irgendwie ins Leere. Es war ein wenig seltsam. Zwei Mal ging keiner ran und ein mal passierte garnichts.

Irgendwann zwischen 9 und 10 hats dann doch geklappt. Nur weitergeholfen hats nicht wirklich. Er sagte, dass seine Mutter ihn abholen will, aber ich k?nnte ja auch dabei sein. Und Essengehen w?rde nicht klappen, weil sein Vater zu viel zu tun hat. Aber seine Mutter wolle mich nochmal anrufen.

Dazu muss man sagen, dass ich einen kleinen Organisations-Fetisch habe. Ich bin der Meinung, dass man Sachen einfach planen muss, sonst endet das in Chaos und nichts funktioniert bzw. nur verz?gert. Ich glaube, er sieht das ein wenig anders und lebt meistens einfach in den Tag hinein. Bin jetzt mal gespannt, ob seine Mutter anruft, sonst bleibt mir nichts anderes ?brig, als selbst anzurufen und mich der Gefahr auszusetzen, dass sein Vater wieder dran geht. Ich weiss auch nicht, warum ich so viel Schiss davor habe.

Wenigstens habe ich gestern Abend die Stimme von meinem Freund geh?rt und in weniger als zehn Stunden kann ich ihn endlich wieder dr?cken, knuddeln, knutschen, kuscheln....

aktueller Wahnsinn: 15%
2.7.05 08:54


Tag 6

Heureka! Eigentlich war die L?sung ganz einfach. Und eigentlich war mein erster Plan alles Andere als gut. H?tte ich meinen Freund abgeholt und h?tte das so seinen Eltern gesagt, h?tten sie vielleicht gedacht, dass ich mich zwischen sie und ihren Sohn stellen will. Das will ich nicht. Und auch wenn er sagt, dass ihn seine Eltern nerven, dann sind es immernoch seine Eltern. Ich h?tte nie gedacht, dass ich das mal sagen (schreiben) werde, aber mit seinen Eltern sollte man es sich nicht verscherzen. Nur der Vollst?ndigkeit halber: Eltern sollten es sich auch nicht mit ihren Kindern verscherzen, wie es bei mir war.

Ach, so. Das Heureka. Die L?sung ist also, dass er mit seinen Eltern spricht. Das ist gestern Abend wohl auch geschehen. Nach unserem Telefonat habe ich seine Mutter angerufen und ihr die Nummer durchgegeben. Was dabei rausgekommen ist, erfahre ich heute Abend, wenn wir wieder telefonieren werden.

Mein Kuschelbed?rfnis steigt langsam ins Unmessbare. Ich glaube, wenn er wieder da ist, wird er erstmal gnadenlos umgeknuddelt. :-)

aktueller Wahnsinn: 25% (verwirrt und irgendwie planlos)
1.7.05 07:14


Tag 5

Bei der Bundeswehr haben wir immer gesagt: ntr. Das heisst "nothing to report". Ich habe mir gestern Abend nur aus lauter Verzweiflung vorgestellt, dass ich nicht mit meiner Decke, sondern mit ihm kuscheln w?rde. Mein erster Gedanke heute fr?h war (nach "verdammt, ist das fr?h!"): "Nur noch zwei Tage!"

Bevor er abgefahren ist, war mir klar, dass unsere einw?chige Trennung ein Test sein wird. Wenn ich ihn vermisse, ist er der Richtige. Wenn ich ihn nicht vermisst h?tte, w?r ers nicht gewesen. Naja. Das Ergebnis ist wohl jetzt schon offensichtlich.

Meine Gedanken sind gestern um seine R?ckkehr gekreist. Wie wird es wohl sein? Werden wir uns hemmungslos um den Hals fallen oder werden uns die Leute um uns herum st?ren? Ich tendiere zum Ersten.

aktueller Wahnsinn: 20%
30.6.05 07:20


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung